einfamilienhaus h


in zusammenarbeit mit:
walter felder
rolf ennulat 


. holzbaupreis allgäu 2002
. deutscher holzbaupreis 2003, engere wahl
. deutscher architekturpreis 2003, anerkennung
. baupreis kempten 2005, prämierte arbeit 


an einem aussergewöhnlichen ort bildet eine bewaldete nagelfluhfelswand mit seiner sanft bewegten vertikalen silhouette das natürliche rückrat für ein grosszügiges einfamilienhaus. dessen verwurzelung mit dem gelände erfolgt über monolithische, schwarze betonelemente wie garagenblock oder raumbegrenzende stützen und wandscheiben. darüber scheint der eigentliche holzbaukörper mit seinem würdevoll alternden lärchenschindel - schild förmlich zu schweben. über eine nach unten geklappte messingtrepe betritt man das wohngeschoss; eine eingestellte schrankzone mit garderobe und küche leitet dabei vom räumlich überhöhten, holzgetäferten wohnzimmer mit weitem blick auf die allgäuer berge zum individualbereich der kinder über. von hier führt eine weitere einläufige treppe zum rundum verglasten panoramadachaufsatz, der dem bauherrenehepaar selbst vorbehalten ist. ein rahmen-holztragwerk mit freitragenden massivholzdecken übernimmt gleichzeitig aussteifende wie bauphysikalisch speichernde funktionen. durch eine be- / entlüftungsanlage kombiniert mit einer holzpellet-heizung zur beschickung der fussbodenheizung sowie ein elektronisches bussteuerungssystem bewegt sich das gebäude auf höchstem technischem ausstattungsniveau. 

fertigstellung 12.2000
grundstücksgröße 1489 m2
umbauter raum 1703 m3
wohnfläche 289 m2
niedrigenergiestandard 68 kwh.m2.a
photos: thomas drexel